Malta Guide Blue Lagoon Comino
Reiseziele

Malta Guide: Meine Highlights & Tipps

By on 2. November 2018

Steinküsten, türkisfarbenes Meer und purer Sonnenschein… diese 3 Wörter beschreiben Malta ganz gut. In meinem Malta Guide zeige ich dir meine Lieblingsorte der Insel und Aktivitäten, die deinen Urlaub unvergesslich machen!

Malta Guide Blue Lagoon

1. Blue Lagoon

Was wäre ein Malta Guide ohne die berühmte Blue Lagoon?

Bestimmt hast du schon einmal Fotos von der Blue Lagoon auf Comino gesehen. Die Farbe des Meeres ist dort unwirklich blau und so klar, dass man bis zum Boden sehen kann. Wenn du unkompliziert und einfach dorthin kommen möchtest, dann kann ich dir einen Bootsauflug mit Captain Morgan Cruises empfehlen.

Du wirst von deinem Hotel oder in der Nähe des Hotels abgeholt und zum Schiff gebracht. Der Ausflug dauert den ganzen Tag und kostet EUR 25,00 mit Buffet und Getränken während der Fahrt.

Die Blue Lagoon ist ein wahrhaft paradiesischer Ort, bin mir sicher, dass auch dich die Farbe des Wassers umhauen wird. Nachteil: Diese Bucht ist ein richtiger Touristenmagnet. Liegeplätze am sehr kleinen „Strand“ gibt es nur wenige. Wir sind gleich nach der Ankunft in das Wasser gesprungen und haben uns danach weiter oben, auf einem Hügel hingelegt.

Von dort hatten wir einen tollen Blick auf die Bucht und konnten die Aussicht so richtig genießen!

2. Valletta erkunden

Valletta ist die wunderschöne Hauptstadt Maltas. Die Stadt ist reich an Geschichte, hier gibt es jede Menge zu sehen und zu erleben.

Deine Erkundungstour beginnst du, vorbei am einzigartigen Tritonbrunnen, am Besten am imposanten neuen Stadttor und lässt dich dann kreuz und quer durch die Straßen treiben. Aufgrund ihres kulturellen Reichtums wurde Valletta als Gesamtmonument in die Liste des UNESCO-Welterbes eingetragen. Es gibt also an jeder Ecke schöne Monumente, historische Cafés, wunderschöne Gärten und traumhafte Ausblicke zu bewundern.

Besuche unbedingt die Upper Barraka Gardens und Lower Barraka Gardens. Die öffentlichen Parkanlagen Upper Barraka Gardens befinden sich am höchsten Punkt der Stadtbefestigung und bieten einen unvergesslichen Blick über den Hafen. Unterhalb des Gartens befindet sich die Saluting Battery, hier wird noch immer täglich jeweils ein einziger Kanonenschuss um 12 und um 16 Uhr abgegeben.

Auch von de Lower Barraka Gardens hat man einen schönen Panoramablick, besonders gefallen hat mir der Ausblick auf Siege Bell Monument und der neoklassizistische Tempel im Zentrum der Gartenanlage.

In Valletta gibt es eine Menge historischer, aber auch moderner Cafés und Restaurants. Sehr empfehlenswert ist der überdachte Food Market Is-Suq Tal-Belt. Es erwartet dich eine große Auswahl an Restaurants aus der ganzen Welt. Wir haben uns für ein maltesisches Restaurant entschieden, da wir die maltesische Küche kaum kannten. Leckere Pasta gibt es übrigens in einer Pasta Bar namens Pastaus.

In Valletta gibt es sehr viele Gässchen zu entdecken, also lass dich einfach von den Straßen treiben. Ich kann dir versprechen, du wirst sehr viele fotogene Ecken entdecken. 🙂

3. Marsaxlokk besuchen

Marsaxlokk ist ganz einfach mit dem Bus aus St. Julians (hier haben wir gewohnt) oder Valletta zu erreichen. Der verträumte Fischerort mit seinen vielen bunten Booten ist ein echtes Highlight!

Der Hafen ist der perfekte Ausgangspunkt um Fotos von den speziellen Fischerbooten zu machen oder um in einem der vielen Lokale an der Promenade einen Kaffee zu trinken und das Hafentreiben zu beobachten. An der Promenade befindet sich außerdem ein Markt mit Souvenirs, Lebensmitteln und Kleidung.

In Marsaxlokk geht es sehr viel ruhiger als in Valletta zu, perfekt um einen entspannten Tag zu verbringen. Von Marsaxlokk kommst du übrigens ganz bequem mit einem Bootstaxi zu St. Peter’s Pool.

4. St. Peter’s Pool

Du liebst Klippen springen? Dann wirst du St. Peter’s Pool lieben!

Die schöne Badebucht erreichst du bequem mit dem Bootstaxi von Marsaxlokk oder zu Fuß/mit dem Auto. Im Mai war das Wasser leider noch sehr kalt, hat mich aber nicht abgehalten trotzdem schwimmen zu gehen. 🙂

Alle die nicht so gerne von der Klippe ins Meer springen kann ich beruhigen, es gibt auch Stellen, die nicht so hoch sind und außerdem eine Leiter, die ins Wasser führt.

Ich hoffe, mein Malta Guide ist hilfreich und konnte dich inspirieren, die Insel zu besuchen. Da Malta so klein ist und 300 Sonnentage im Jahr zählt, ist es das ideale Reiseziel für Kurzurlaube.

Erzähle mir in den Kommentare gerne von deinen Tipps und Lieblingsorten der Insel, ich freue mich sehr darüber!

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bianca Schönbucher
Wien, Österreich

Hallo, schön dich hier zu sehen! Ich bin Bianca, der reisesüchtige Schreiberling hinter meinreiseblog.at. Das Reisen ist meine Leidenschaft und ich liebe es neue Länder, Kulturen und Sprachen kennenzulernen. Mein Lieblingsreiseziel? Ganz klar Griechenland.