Reisetipps Spanien

Valencia Guide: Meine Highlights & Tipps

By on 26. Januar 2019

Valencia, was für eine coole Stadt! Ohne Erwartungen ging es Richtung Spanien und ich würde völlig überrascht.

Valencia hat fast keine besonders berühmten Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise Barcelona oder Rom. Keine langen Warteschlangen vor einem typischen „Must-See“ Monument. Keine Menschenansammlungen vor einer „insta worthy“ Location. Aber genau das gefiel mir!

In diesem Blogpost zeige ich dir meine Valencia Highlights und gebe dir ein paar (Restaurant) Tipps und Empfehlungen.

Valencia Guide


Sehenswürdigkeiten und Highlights

Ciutat de les Arts i les Ciències

Lass mich mit meinem persönlichen Highlight starten: Die skurrile Stadt der Kunst und der Wissenschaften beeindruckt mit ihren futuristischen Bauten und einem riesigen Pool.

Nicht nur Architekturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten! Denn in der Ciutat de les Arts i les Ciències findest du neben einem IMAX-3D-Kino, eine Oper, Museen, das größte Aquarium Europas und eine Grünanlage  (L’Umbracle).


Jardín del Turia (Stadtpark von Valencia)

Der Jardín del Turia ist 9 km lang und einer der größten städtischen Naturparks in Spanien. Die Gartenanlage durchquert die Stadt und wird von 18 Brücken verschiedener Epochen gekrönt.

Am besten erkundest du den Jardín del Turia am Weg zur Stadt der Kunst und der Wissenschaften. Starte in der Altstadt von Valencia und lass dich von der Schönheit der Parkanlage verzaubern. Im Park findest du Teichanlagen, die von Palmen umgeben sind. Aber auch Orangenbäume, Pinien und viele romantische Ecken.


Mercat Central

Ein Besuch des Mercat Central ist ein Muss für Valencia Besucher. Die Markthalle liegt in der Altstadt und ist mit ihren Buntglasfenstern und den Kuppeln ein wahrer Blickfang. Entworfen wurde der Markt von den berühmten katalanischen Architekten Alexandre Soler i March und Francesc Guàrdia i Vial.

Der Mercat Central ist bei Einheimischen und Touristen beliebt. Kein Wunder, denn es gibt frisches Obst, gepresste Säfte, buntes Gemüse, einen Fischmarkt, sowie einige Bäckereien.

Öffnungszeiten der Markthalle:

Montag bis Samstag: 7 bis 15 Uhr geöffnet

Sonntag: geschlossen


Catedral de Santa María de Valencia (Kathedrale von Valencia)

Die Kathedrale von Valencia fand ich sehr beeindruckend. Sie verfügt über einen 63 Meter hohen Glockenturm (El Miguelete), von dem Turm kann man über Valencia blicken.

Wenn man die Kathedrale betritt, fühlt man sich winzig klein und kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Besonders cool fand ich, dass das imposante Gebäude von jedem Platz aus etwas anders aussah. Rund um die Kathedrale findet man öffentliche Plätze wie la Plaza de la Virgen und la Plaza Plaza de la Reina.

Einen besonders schönen Ausblick auf die Kathedrale bekommt man vom Turm der Kirche Santa Catalina.


Torres de Serranos

Im Norden der Altstadt von Valencia begegnest du dem imposanten Stadttor Torres de Serranos. Die Türme wurden 1392 gebaut und dienten ursprünglich als Verteidigungstürme.

Von 1586 bis 1887 waren die Türme ein Gefängnis für Adelige. Später wurden die hinteren Fassaden abgerissen, wodurch man heute  fünf Säle mit Spitzbogen und Rippengewölben sehen kann.

Du kannst die Torres de Serranos auch besteigen und den Ausblick über Valencia genießen. Achte auch hier auf die Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag: 9:30 Uhr bis 19 Uhr

Sonntag: 9:30 Uhr bis 15 Uhr

(im Winter  erfolgt die Schließung in Abhängigkeit vom Tageslicht)


Jardí Botànic (Botanischer Garten)

Wenn du noch mehr Lust auf Natur hast, dann besuche unbedingt den Botanischen Garten der Universität von Valencia.

Der Garten befindet sich im gleichnamigen Viertel neben dem Stadtteil El Carmen. Nicht nur über 3000 Baum- und Pflanzenarten, sondern auch heimatlose Katzen beherbergen den Jardí Botànic. 🙂


Playa de la Malvarossa (der Strand von Valencia)

Valencia hat nicht nur wunderschönen Altstadt, sondern auch der Stand ist traumhaft! Sehr selten habe ich auf meinen Reisen so einen breiten, langläufigen Sandstrand erlebt.

Wir besuchten die Stadt im Winter, also konnten wir leider nicht am Strand liegen.

Doch da in Valencia meistens die Sonne scheint, kann man auch im Winter Zeit am Strand verbringen. Es gibt eine sehr lange Strandpromenade mit zahlreichen Restaurants und Cafés.


Restaurant Tipps

La Girafe - Playa de la Patacona

Paella, Tapas und Tinto de Verano. Darauf habe ich immer große Lust, wenn ich in Spanien bin. Im Restaurant La Girafe gab es neben den spanischen Spezialitäten noch einige andere Leckereien.

Wir wollten unbedingt Ceviche (peruanisches Nationalgericht) essen, doch war die große Küche nach 16 Uhr geschlossen. Generell haben viele Restaurants in Valencia am Nachmittag geschlossen.

Da nur die kleine Küche geöffnet war, gab es für uns pikante und süße Crepes. Die waren auch super lecker! Abgesehen davon hatten wir eine tolle Sicht auf den Strand, allein das hat uns entschädigt. 🙂

Das Restaurant befindet sich übrigens am Playa de la Patacona, ein Ausläufer des Playa de la Malvarossa.


Dulce de Leche Boutique - Ruzafa

Der Stadtteil Ruzafa befindet sich südlich der Altstadt und ist das Trendviertel Valencias. Hier findet man ein paar nette Lokale, sehr empfehlenswert ist die Dulce de Leche Boutique.

Das kleine argentinische Café bietet eine große Auswahl an köstlichen selbstgemachten Kuchen, Torten, Muffins, Bagels, Croissants und vieles mehr an. Besonders lecker war das Croissant gefüllt mit Dulce de Leche (Karamellaufstrich).

Das Café ist sehr bekannt, dementsprechend gut besucht. Wir hatten Glück und haben einen sonnigen Platz draußen ergattert.


Bon Gust - El Carmen

Durch Zufall sind wir auf das Restaurant Bon Gust gestoßen. Dort gibt es eine nette Terrasse, die auch im Winter geöffnet hat.

Wenn du Tapas liebst, dann ist das Restaurant der ideale Platz für dich. Wir hatten leckere Patatas Bravas, Calamari und frittierte Garnelen mit Kimchi Mayo. Das Lokal ist zwar nicht extrem günstig, doch das Essen absolut köstlich!


Hoteltipp für Valencia

Wir haben 2 Nächte im Hotel Casa del Patriarca verbracht, das sich im Zentrum von Valencia befindet. Das Zimmer war angenehm groß, verfügte über einen kleinen Balkon und ein super stylishes Badezimmer. Generell war das Hotel sehr modern und cool eingerichtet. Wir fühlten uns sofort wohl. 🙂

Das Hotel selbst bietet kein Frühstück an, jedoch gibt es neben dem Hotel ein Café. Aufgrund der tollen Lage unserer Unterkunft waren die meisten Sehenswürdigkeiten nur ein paar Minuten entfernt. Zur Kathedrale mussten wir nicht einmal 5 Minuten zu Fuß gehen. Um die Ecke befindet sich das Keramikmuseum von Valencia, das mit einer besonders auffälligen Fassade besticht.

Tickets für die Valencia Hop-On/Hop-Off Bustour, das Oceanogràfic, Fahrradtouren, die Valencia Tourist Card, einen 3D-Film in der Stadt der Künste und Wissenschaften und vieles mehr findest du hier:

Warst du schon in Valencia? Wie hat es dir gefallen? Schreibe mir deine Tipps und Erfahrungen gerne in die Kommentare!

Werbung: Dieser Beitrag enthält Empfehlungslinks zu GetYourGuide.com. Ich bekomme eine kleine Provision, wenn du die Aktivitäten/Touren über meinen Link kaufst. Danke

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bianca
Wien, Österreich

Hallo, schön dich hier zu sehen! Ich bin Bianca, der reisesüchtige Schreiberling hinter meinreiseblog.at. Das Reisen ist meine Leidenschaft und ich liebe es neue Länder, Kulturen und Sprachen kennenzulernen. Mein Lieblingsreiseziel? Ganz klar Griechenland.