Reisetipps Reiseziele USA

Los Angeles: 10 Dinge, die du unbedingt in LA machen musst

By on 15. März 2019

Los Angeles wird von vielen als hässliche Stadt bezeichnet. „Bleib‘ dort lieber nicht so lange, ist überhaupt nicht sehenswert.“ Andere lieben die Stadt der Engel. Mit diesen unterschiedlichen Aussagen im Kopf bin ich nach LA gereist und ließ mich überraschen.

Ich finde Los Angeles sehr cool! Die Stadt ist wirklich riesig und hat viele unterschiedliche Ecken zu bieten. Nicht jeder der Stadtteile ist schön, aber welche Stadt hat nur schöne Orte?

In diesem Beitrag findest du 10 Dinge, die du unbedingt in LA machen solltest.

Los Angeles


1. Venice Beach: Strandfeeling pur erleben

An der Promenade des Venice Beach ist immer was los! Genauso habe ich mir Kalifornien vorgestellt: Weite Strände, Palmen ohne Ende und Sonne pur.

Leih dir ein Fahrrad aus oder miete einen E-Scooter (dazu brauchst du die App LimeLyft oder Bird) und fahre entlang des schönes Strandes. Mach außerdem halt beim berühmten Skaterpark von Venice Beach und beobachte die Profis, wie sie ihre Tricks zeigen!

Eine weitere bekannte Attraktion am Strand ist der „Muscle Beach“. Hier hat einst Arnold Schwarzenegger seine Muskeln trainiert.


2. Venice Canals: Besuche die Kanäle von Venice

Nur ein paar Straßen vom Venice Boulevard entfernt, befinden sich die Venice Canals. Die Kanäle von Venice wurden im Jahr 1905 eröffnet und sollten das italienisch Venedig in Los Angeles nachstellen.

Der Großteil der Kanäle wurde zugeschüttet, um daraus Straßen zu machen. Obwohl nur noch gut 4 Kanäle übrig geblieben sind, zahlt sich ein Besuch aus. Sie sind nicht nur eine tolle Fotokulisse, es gibt auch jede Menge schöne Häuser und süße Brücken zu bestaunen.


3. Santa Monica: Pier & 3rd street

Santa Monica zählt zu meinen liebsten Stadtteilen von Los Angeles. Der Pier mit seinem berühmten Riesenrad, die unendlich langen Sandstrände und die „Baywatch“- Hütten waren absolute Highlights.

Falls dein Magen knurrt, kann ich einen Besuch bei Bubba Gump wärmstens empfehlen. Das Restaurant befindet sich direkt am Pier und bietet eine super Aussicht auf den Strand von Santa Monica.

Die 3rd Street befindet sich ganz in der Nähe des Strandes von Santa Monica. Wenn du nach dem Strandaufenthalt Lust auf Shoppen hast, dann bist du hier an der richtigen Stelle. Die 3rd Street ist eine richtige Fußgängerzone, wie wir sie aus Europa kennen. In Los Angeles findet man nicht viele davon.


4. Hollywood Sign: Die besten Plätze für deine Fotos

Was darf bei einem Urlaub in Los Angeles auf gar keinen Fall fehlen? Natürlich, ein Foto mit dem Hollywood Sign! 🙂

Lake Hollywood Park

Von hier aus hat man einen tollen Blick auf das Hollywood Zeichen. Man kann bequem das Auto am Straßenrand parken, ein paar Meter gehen und schon findet man den perfekten Platz für das perfekte Foto. Sehr empfehlenswert!

North Beachwood Drive

Eine schöne Wohngegend mit einem super Blick auf das Hollywood Sign. Die Straße ist voll mit Palmen und somit ein cooles Fotomotiv.


5. Beverly Hills: Entdecke die Villen der Superreichen

Wie am Beginn des Beitrags schon erwähnt, Los Angeles hat sehr schöne und nicht so schöne Gegenden. Beverly Hills zählt eindeutig zu den sehr, sehr, sehr schönen Plätzen der Stadt!

Mein Tipp: Fahr einfach ohne Plan und Ziel los und lass dich überraschen. Du wirst an luxuriösen Häusern vorbeikommen und deinen Augen nicht trauen. In Beverly Hills gibt es so extrem viele Villen, einfach unglaublich! Wenn du Glück hast, landest du auch an einem der Aussichtspunkte über Los Angeles.

Beverly Hills Los Angeles


6. Melrose Place: Shoppen bei Glossier

Melrose Place ist ein hippes, kleines Viertel in LA. Hier findest du neben großen Marken wie Marc Jacobs, kleine nette Cafés (z.B. Alfred Coffee) und sonntags einen süßen Farmers Market.

Für alle Beauty-Liebhaberinnen habe ich einen Tipp: Glossier. Emily Weiss, Bloggerin und Gründerin von Glossier ist in den USA eine wahre Ikone der Beautywelt. Der Grundgedanke von Glossier ist die Entwicklung von Produkten für eine gesunde Haut.

Der Store ist sehr minimalistisch, aber super stylisch eingerichtet und die Produkte sind der Hammer! Besonders cool fand ich den Glossier Canyon, der sich in einem kleinen Raum im Shop befindet. Vorbild dazu war der Antelope Canyon in Arizona.

Hast du Lust auf eine Tour zu den beliebtesten „Instagram-Locations“ von Los Angeles? Bei GetYourGuide gibt es eine witzige Instagram-Tour, hier kommst du zur Melrose Street Art und Couture Tour.

Glossier Los Angeles


7. Abbot Kinney Boulevard: LA's coolste Straße

Ganz in der Nähe von Venice Beach stößt du auf den Abbot Kinney Boulevard. Die Straße ist voll mit Hipster-Boutiquen, Cafés und Restaurants. Laut dem Forbes Magazine ist der Abbot Kinney Boulevard „die coolste Straße von Los Angeles“.

Mein Restauranttipp: Zinqué. Hier kannst du lecker brunchen, es gibt eine tolle Auswahl an Bowls und ausgefallene Biersorten.

8. Urban Light: Die Laternen vor dem Los Angeles County Museum of Art

Die Laternen vor dem Los Angeles County Museum of Arts zählt bereits zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Um den Vorplatz des Museums zu dekorieren hatte der Künstler Chris Burden die Idee, Laternen aus den 20er und 30er Jahren weiß anzumalen und aufzustellen. Wie sich zeigt, war das ein genialer Einfall. Die Laterneninstallation ist ein beliebtes Fotomotiv und wird zu jeder Tageszeit gut besucht.


9. Universal Studios: Eine zauberhafte Welt mitten in LA

Einen Tag in den Universal Studios zu verbringen ist ein MUSS, wenn du in Los Angeles bist! Denn dort wirst du wieder zum Kind und erlebst einen Tag voller Spaß und Action.

Im Harry Potter Dorf tauchst du in eine magische Welt ein und erlebst ein Quidditch Spiel hautnah. So beeindruckend, wie detailliert hier alles gestaltet wurde. Am besten gefallen hat mir das Hogwarts Castle, denn dort fühlte ich mich wie in einem Harry Potter Film.

Super cool war vor allem die berühmte Studio Tour. Sie dauert ungefähr 1 Stunde und man sieht Orte wie die Wisteria Lane (für alle Fans von Desperate Housewives), erlebt 2 3D-Shows, ein „Erdbeben“ in San Francisco und vieles, vieles mehr.

Die süßeste Show ist die Animal Actors Show! Hier erlebt man tierische Schauspieler bei ihrer Arbeit, ein echtes Highlight.

Hast du auch Lust auf einen Tag in den Universal Studios bekommen? Ich habe die Tickets über GetYourGuide gekauft, hier geht es zur Tour.


10. Walk of Fame & Rodeo Drive: Ein Must-See?

Gute Frage. Meiner Meinung nach war der Walk of Fame nicht sonderlich sehenswert. Eigentlich ist es nur eine Straße mit Sternen auf dem Gehweg. Doch natürlich war es interessant, den Walk of Fame gesehen zu haben. Du musst dir aber nicht sonderlich viel Zeit dafür einplanen!

Den Rodeo Drive fand ich auch ganz nett, würde mir dafür aber auch nicht viel Zeit einplanen.

Walk of Fame Los Angeles

Hier findest du ein paar Touren, die ich in Los Angeles auf jeden Fall empfehlen würde:

Werbung: Dieser Beitrag enthält Empfehlungslinks zu GetYourGuide.com. Ich bekomme eine kleine Provision, wenn du die Aktivitäten/Touren über meinen Link kaufst. Danke!

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bianca
Wien, Österreich

Hallo, schön dich hier zu sehen! Ich bin Bianca, der reisesüchtige Schreiberling hinter meinreiseblog.at. Das Reisen ist meine Leidenschaft und ich liebe es neue Länder, Kulturen und Sprachen kennenzulernen. Mein Lieblingsreiseziel? Ganz klar Griechenland.